Melanin-Wahnsinn: andersfarbige Augen

Die meisten Menschen haben zwei Augen mit der gleichen Farbe der Iris. Mit zunehmendem Alter kann sich die Farbsättigung ändern, es kann zu einer Verdunkelung oder Aufhellung kommen. In jedem Fall betreffen die Änderungen beide Augen. Etwa 1% der Erdlinge können jedoch die Augen in verschiedenen Farben sehen. Warum passiert das? Lesen Sie diesen Artikel.

Was bestimmt die Augenfarbe?

Dies wird durch Melanin bzw. dessen Konzentration und Verteilung in den Irisschichten beeinflusst. Melanin ist ein Pigment, das nicht nur in den Augen, sondern auch in Haar und Haut vorhanden ist. Man kann es "natürliche Farbe" nennen.

Die Hauptaufgabe von Melanin besteht darin, die Gewebe des menschlichen Körpers vor der Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen zu schützen. Dieses Pigment schützt oder absorbiert Strahlen und wandelt sie für photochemische Reaktionen in Wärme und Energie um. Dadurch wird das Risiko von malignen Zellen reduziert und die Anhäufung von Radionukliden im Körper verringert.

Was bestimmt die unterschiedliche Farbe der Augen?

Wissenschaftlich wird dieses Phänomen als "Heterochromie" bezeichnet. In der Regel manifestiert es sich durch einen Überschuss oder Mangel an Melanin. Heterochromie selbst ist nicht gefährlich, besonders wenn sie von Geburt an beobachtet wird.

Menschen mit andersfarbigen Augen sehen dasselbe wie andere. Häufig tritt Heterochromie bei Frauen auf.

Video für diejenigen, die nicht gerne lesen:

Arten von Heterochromie

Die Iris kann unterschiedlich stark gefärbt sein. Hieraus und zur Bestimmung der Art der Heterochromie abgestoßen:

    • Voll - der häufigste Fall, wenn jedes Auge seine eigene Farbe hat. Häufig ist einer von ihnen braun und der andere ist blau.
    • Sektor (partiell) - die Iris eines Auges ist gleichzeitig in mehreren Farben eingefärbt.
  • Kreisförmig (zentral) - Die Iris hat eine Grundfarbe, aber die Pupille wird von einem Kreis mit einer anderen Farbe eingerahmt.

Ursachen der Heterochromie

In den meisten Fällen unterschiedliche Augenfarben - ein erbliches Phänomen. In diesem Fall kann die Heterochromie über mehrere Generationen übertragen werden. Es wird normalerweise von Geburt an beobachtet oder manifestiert sich in den ersten 2 Lebensjahren.

Die erworbene Heterochromie, die sich nicht mehr im Kindesalter befindet, ist viel seltener. Es kann auch durch die Genetik verursacht werden, aber oft ist dieser Prozess ein Signal für Veränderungen im Körper. Dies umfasst die Entwicklung gefährlicher Krankheiten bis zur Bildung von Tumoren. In diesem Fall wird die Person wahrscheinlich andere unangenehme Symptome verspüren.

Achtung! Wenn Sie Farbveränderungen bei einem oder beiden Augen feststellen, sollten Sie unbedingt einen Augenarzt aufsuchen - es ist besser, die Ursachen von einem Spezialisten zu erfahren und sich gegebenenfalls einer Behandlung zu unterziehen, als dass sich die Krankheit weiter entwickeln kann. Die Untersuchung von Neugeborenen mit solchen Augen ist ebenfalls nicht überflüssig.

Erworbene Heterochromie kann durch mechanische Augenschäden, Entzündungen oder unsachgemäße Verwendung von Medikamenten verursacht werden. Beispielsweise wird häufig eine Änderung der Farbe der Iris aufgrund von Metallstücken beobachtet, die auf die Oberfläche des Augapfels fallen.

Berühmte Leute mit anderen Augen

Wir haben eine Auswahl von Menschen mit Heterochromie getroffen. Meist sind in dieser Liste Vollträger, aber auch Vertreter mit partieller Heterochromie.

Augen in verschiedenen Farben: Zeichen und Aberglaube

Augen mit unterschiedlichen Farben werden bei Menschen immer häufiger, unabhängig von Geschlecht und Alter. Die Ursache dieser Anomalie kann sowohl ein Trauma als auch ein angeborenes Merkmal sein.

Menschen mit anderen Augen galten seit jeher als gefährlich für alle um sie herum. Über Menschen mit andersfarbigen Augen falteten sich Legenden und Überzeugungen. Was sind die Anzeichen und Aberglaube von Menschen mit einer ungewöhnlichen Augenfarbe?

Bisher galten Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben als Kinder des Teufels, da der Teufel immer mit einem blauen und einem schwarzen Auge dargestellt wurde. Frauen, die Kinder mit diesem Merkmal gebären, wurden im Zusammenhang mit dem Teufel vermutet.

Es wurde auch geglaubt, dass Menschen mit unterschiedlicher Augenfarbe es versteifen können. Sie wurden "peering" genannt und gefürchtet. Wenn im Dorf ein Haus oder ein Vieh verbrannt wurde, fielen alle Vorwürfe auf den Besitzer ungewöhnlicher Augen.

Heute, wenn sich die Menschheit längst vom Aberglauben entfernt hat, gelten Menschen mit anderen Augen als Glücksbringer. Noch! Für mehrere Jahrhunderte wurden sie ausgerottet, gleichwertig mit Zauberern und Hexen. Um diese Vererbung zu bewahren, ist das wahre Glück!

Warum haben die Leute andere Augen?

Das Phänomen der mehrfarbigen Augen in der Wissenschaft wird als Heterochomie bezeichnet. Ein solches Phänomen kann nicht als Krankheit oder magisches Zeichen bezeichnet werden. Wissenschaftlern zufolge ist bei Menschen mit unterschiedlicher Augenfarbe nichts Mystisches, nein. Alles hängt von einem Übermaß oder einem Mangel an Melaninpigment in der Iris der Augen ab, das für ihre Farbe verantwortlich ist. Ein solches Phänomen hat keinen Einfluss auf die Sehkraft des Menschen und hat dieselbe Sehschärfe wie alle anderen. Eine Heterochomie kann auch aufgrund von Augenverletzungen lebenslang auftreten.

Was bedeutet eine andere Augenfarbe?

Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben erregen zweifellos viel Aufmerksamkeit. Es ist für solche Menschen einfacher, sich von der Masse abzuheben, Kontakt zu anderen Menschen zu finden oder ihrer eigenen Person einen Geheimtipp aufzuerlegen. Viele glauben, dass die farbenfrohen Augen dazu beitragen, dass sie sich im Leben sehen. Es gibt auch die Meinung, dass Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben sehr entwickelte Intuition haben und andere durch und durch sehen können.

Die Heterochomie tritt nicht nur beim Menschen auf. Dieses Phänomen tritt häufig bei Katzen auf. Eine Katze mit unterschiedlicher Augenfarbe zu führen, gilt als gutes Omen. Ein solches Tier bringt Glück ins Haus.

Wenn Sie, Ihre Freunde, Freunde oder Ihr Kind andere Augen haben, dann ist nichts für die Gesundheit gefährlich. Dies ist das Highlight, das den Menschen von anderen Menschen unterscheidet! Viel Glück und vergessen Sie nicht, die Tasten und zu drücken

Heterochromie - ein Geschenk oder ein Mangel?

Unterschiedliche Augen sind eines der einzigartigen Naturerscheinungen. Iris mit unterschiedlicher Pigmentierung wird als Heterochromie bezeichnet. Es ist sowohl für Menschen als auch für Tiere charakteristisch.

Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben fühlen sich in der Menge möglicherweise unwohl, weil sie sich sehr um sich selbst kümmern, und die meisten Frauen mit dieser Funktion beschweren sich über die Schwierigkeiten bei der Auswahl von Make-up. Zuvor galten solche Menschen als Hexen und Zauberer. Und obwohl es derzeit keine derartigen Klischees mehr gibt, werden die Eigentümer eines solchen Phänomens immer noch als nicht normkonform wahrgenommen. Für eintausend Menschen können nur zehn Personen in Heterochromie auftreten, aber es ist immer noch unbekannt, warum Menschen ein solches Phänomen haben.

Ursachen

Die Ursache dieser Erkrankung ist eine Überfüllung des Auges mit Melanin oder dessen Mangel. Dies ist normalerweise ein genetisches Merkmal. Der Melaningehalt in der Iris und ihre Verteilung hängt davon ab, welche Farbtöne vorherrschen werden. Die Farbe der Iris eines Menschen entwickelt sich in den ersten Lebensmonaten eines Kindes, die endgültige jedoch erst nach 1-2 Jahren. Bei einer geringen Melaninkonzentration werden die Augen hell und bei einer hohen Konzentration - umgekehrt dunkel. Manchmal kann Melanin ungleichmäßig verteilt sein, was zu Heterochromie führt. Es ist jedoch unmöglich, die Augenfarbe gezielt zu verändern.

Die Krankheit ist genetisch bedingt oder erworben, aufgrund von Verletzungen oder Gesundheitsstörungen. Es hat keinen Einfluss auf die Vision, da eine Person sieht, dass alles normal ist. Am häufigsten bei Frauen. Augen mit verschiedenen Farben beim Menschen sind aus folgenden Gründen möglich:

  • Trauma;
  • Neurofibromatose;
  • Blutung;
  • erbliches (genetisches) Phänomen;
  • Glaukom;
  • Waardenburg-Syndrom;
  • Entzündung;
  • Fremdkörper im Auge gefangen;
  • die Verwendung von Tröpfchen, die die Produktion einer großen Menge Melanin provozierten;
  • Siderose-Krankheit;
  • bösartiger Tumor;
  • Atrophie der Iris.

Arten und Arten der Heterochromie

Es gibt drei Arten von Heterochromie, bei denen sich die Augenfarbe bei einer Person unterscheidet:

  1. vollständig;
  2. teilweise oder Sektor;
  3. zentral

Die häufigsten Arten von Krankheiten sind vollständig und zentral. Bei vollständiger Heterochromie haben die Augen eine andere Farbe. Zum Beispiel ist ein Auge grau und das zweite dunkelbraun.

Sektorale Heterochromie bedeutet eine Kombination von zwei Schattierungen auf einer Iris, d. in Form einer Stelle. In diesem Fall können auf der Iris mehrere Farben gleichzeitig kombiniert werden. Zum Beispiel gibt es haselnussbraune Augen mit einem helleren Punkt in Grau und Blau. Sie deuten auf einen Mangel an Melanin im Körper des Kindes hin, als die Augen gerade erst ihre Farbe angenommen hatten, mit dem Ergebnis, dass die Iris nicht vollständig gefärbt war.

Wenn in der Augeniris mehrere Ringe in Form von Ringen um die Pupille angeordnet sind, kann man von einer zentralen Heterochromie sprechen. Die meisten Menschen wissen nicht, dass es diese Art von Heterochromie gibt, und nehmen dieses einzigartige Phänomen nur aufgrund der ungewöhnlichen Augenfarbe wahr.

Die Heterochromie wird auch nach Ursachen unterschieden. Es kann sein:

Bei einem einfachen Typ ist die Augenfarbe bei Neugeborenen bereits anders, aber es gibt keine anderen Symptome. Dieses Phänomen tritt häufig als Folge eines geschwächten zervikalen sympathischen Nervs auf, dessen Symptome auch eine verengte Pupille, Ptosis der Augenlider, eine falsche Positionierung des Augapfels, eine Änderung des Hauttonus usw. sein können. Eine kongenitale Form der Erkrankung kann auch durch Horner- oder Waardenburg-Syndrome gebildet werden.

Vor dem Hintergrund des Fuchs-Syndroms ist eine komplizierte Form der Erkrankung möglich, deren Symptome folgende sind: eine trübe Linse, das Auftreten kleiner weißer Formationen und eine Verschlechterung des Sehvermögens.

Bei Verletzungen, Schäden am Auge eines mechanischen Typs, Tumor oder Entzündungen kann sich eine erworbene Form der Heterochromie entwickeln. Wenn ein Metallelement (Metallosis) in das Auge gelangt, kann die Iris rostbraun oder grünblau werden.

Behandlung

Es ist möglich, die Krankheit als Ergebnis der Beobachtung zu diagnostizieren. Wenn sich die Farbe der Iris plötzlich geändert hat, sollten Sie sich an einen Augenarzt wenden, da eine solche Veränderung möglicherweise durch eine Krankheit verursacht wird. Bei der Entscheidung über die Diagnose "Heterochromie" durch einen Spezialisten ist eine umfassende Untersuchung vorgesehen. Wenn nur eine andere Augenfarbe beobachtet wird, besteht keine Notwendigkeit für Medikamente oder Operationen. Die Behandlung wird nur bei Erkennung von Erkrankungen, die zu Heterochromie führen, vorgeschrieben. Anfangs können Steroide als Behandlung verschrieben werden. Wenn sie jedoch nicht helfen und die Trübung der Linse erkannt wird, können Vitrektomie und Laserbehandlung durchgeführt werden.

Bei einer angeborenen Erkrankung werden verschiedene Farben der Iris nie gleich, aber mit der erworbenen Form ist es möglich, den früheren Farbton des Auges wiederherzustellen. Vor allem, wenn die Veränderungen durch herabfallende Metallelemente auftraten, nach deren Entfernung sich die Iris allmählich erholen kann. Nach einer erfolgreichen Behandlung von Entzündungen mit Hilfe von Kortikosteroiden, antibakteriellen Medikamenten, Miotika und nichtspezifischen entzündungshemmenden Medikamenten können sie auch ihre Farbe wiederherstellen. Die Wiederherstellung der Augenfarbe nach der Vitrektomie hängt davon ab, wie stark die Linse getrübt ist.

Menschen mit ungewöhnlichen Augen

Die bekanntesten Persönlichkeiten mit Heterochromie sind der Volksmusiker David Bowie, der in der Jugend sein Auge verletzte, das später seine Farbe änderte. Eines seiner Augen ist grün und das zweite ist blau.

Bei den folgenden Prominenten sind auch mehrfarbige Augen zu erkennen: Mila Kunis, Jane Seymour, Kate Bosworth, Kiefer Sutherland, Benedict Cumberbatch und Dominic Sherwood. Unter historischen Persönlichkeiten wird dieses Phänomen von Alexander dem Großen erwähnt.

Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben: wer sind sie wirklich?

Die Heterochromie (übersetzt aus dem Griechischen "andere Farbe") ist ein einzigartiges Phänomen, das natürlich bei anderen eine mehrdeutige Reaktion hervorruft. Einige dieser Phänomene sind beeindruckend, andere jedoch für eine schwere Krankheit.

1. In wissenschaftlicher Sprache ist Heterochromie die Farbe der Iris des rechten und des linken Auges, die sich voneinander unterscheidet, oder die heterogene Färbung der Iris eines Auges.

2. Sie kommt nicht nur beim Menschen vor, sondern auch bei Tieren, insbesondere bei Katzen. Daher werden Besitzer von Augen unterschiedlicher Farbe oft Menschen mit "katzenähnlichen Augen" oder "Katzenaugen" genannt.

3. Heterochromie ist meistens ein angeborenes Phänomen, dessen Ursache Vererbung ist.

Darüber hinaus kann es nicht nur von Eltern an Kinder übertragen werden, sondern auch über mehrere Generationen hinweg (z. B. von Großmutter an Enkelkinder).

4. Die „Kontroverse“ kann jedoch auch durch angeborene und erworbene Krankheiten ausgelöst werden.

5. Arten der Heterochromie

Voll: In diesem Fall haben die Augen eine völlig andere Farbe.

Sektor (partiell) ist eine nicht einheitliche Farbe der Iris eines Auges.

Zentral: wenn die Iris eines Auges einen andersfarbigen Ring hat.

6. Heterochromie gilt als extrem seltenes Phänomen, das nur bei 1% der Bevölkerung (1: 100) auftritt.

7. Da das Phänomen nicht zu 100% untersucht wurde, kann man nicht sagen, ob es schädlich oder sicher ist.

Daher sollten Menschen mit dieser Pathologie regelmäßig einer medizinischen Untersuchung unterzogen werden.

8. Psychologische Merkmale

Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben sind unvorhersehbar, außergewöhnlich und furchtlos. Sie zeichnen sich durch extreme Höflichkeit und Großzügigkeit aus, von denen andere einfach verrückt sind.

Aber es gibt solche Menschen und Nachteile. Und einer davon ist ihr Egoismus. Sie sind sehr auf die Aufmerksamkeit eines anderen angewiesen und werden nicht müde, sie ständig zu fordern.

Vor langer Zeit galten Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben als Kinder des Teufels, Hexen und auch Menschen, die mit bösen Mächten in Verbindung standen. Sie verursachten bei normalen Menschen Angst, und es wurde gesagt, dass, wenn solche Menschen Böses taten, es vollständig zurückkehren würde.

9. Sterne und Heterochromie

Es ist merkwürdig, dass viele Sterne auch Träger dieser Funktion sind. Zum Beispiel ist die amerikanische Schauspielerin und das Model Kate Bosworth Besitzerin eines Sektors oder einer partiellen Heterochromie: Die Iris des rechten Auges der Schauspielerin ist zur Hälfte von brauner Farbe.

Warum haben Menschen eine andere Augenfarbe und was bedeutet das?

Gesundheit und Medizin

Inhalt

Augen spielen eine große Rolle im Erscheinungsbild einer Person. Einige Leute tragen sogar Linsen mit einer anderen Farbe, um das Bild drastisch zu verändern. Es gibt jedoch Fälle, in denen keine Linsen benötigt werden, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Sie müssen Männer und Frauen bemerkt haben, deren Augen eine andere Farbe haben. Und wenn Sie sich gewundert haben, warum Menschen eine andere Augenfarbe haben und was es bedeutet, werden wir diese gerne beantworten.

Wie entsteht Augenfarbe beim Menschen?

Unsere Genetik enthält nur drei Pigmente zur Bildung der Augenfarbe. Gelb, Blau und Braun tragen dazu bei, alle Nuancen zu erzeugen, die wir in der Natur beobachten können. Eine dieser Komponenten ist in einer größeren Menge vorhanden, einige in einer kleineren. Als Ergebnis beobachten wir braune, graue, grüne und blaue Augen. Sie sind fast immer völlig identisch, aber es gibt auch ungewöhnliche Varianten, wenn die Farbe völlig anders ist. Wir beeilen uns zu versichern: Dieser Unterschied betrifft nur das Aussehen einer Person und nichts anderes.

Unterschiedliche Augenfarbe: Wie heißt das?

Dieses Phänomen ist so ungewöhnlich, dass es von Wissenschaftlern sorgfältig untersucht wurde und seinen eigenen Namen erhielt - Heterochromie. Wörtlich übersetzt dieses Wort als "eine andere Farbe". Dieses Merkmal tritt bei zehn Personen pro Tausend auf, glaubt jedoch nicht, dass es jeden trifft. Heterochromie kann nur bei einem sorgfältigen Vergleich der Augen mild und auffällig sein. Oft ist das Zeichen so schwach, dass die Person selbst nichts davon weiß. Wir sehen nur das, was auffällt - das sind die maximalen Unterschiede.

Wer kann eine Heterochromie entwickeln?

Dieses Phänomen tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf. Studien haben jedoch gezeigt, dass letztere viel wahrscheinlicher eine andere Augenfarbe haben. Wir halten dies für ein Plus, denn viele Frauen möchten einzigartig und unnachahmlich sein. Aber Heterochromie ist kein Privileg menschlicher Erscheinung. Es manifestiert sich in Tieren: Hunde, Katzen, Pferde.

Sind Augen immer perfekt asymmetrisch in der Farbe?

Es ist nicht unbedingt so, dass ein Auge eine bestimmte braune Farbe hat und das zweite Auge rein blau ist. Dieses Phänomen ist geheimnisvoller und nicht standardisiert. Ein Auge kann eine Farbe haben und das zweite Auge kann zwei gleichzeitig enthalten, und der Rand wird kontrastreich und hell sein. Die Sichtbarkeit oder Wahrnehmung von Informationen wird dadurch nicht beeinträchtigt. Wenn eine Person nicht wusste, dass sie eine solche Eigenschaft besitzt, würde sie niemals das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt. Lassen Sie uns die Arten der Uneinigkeit genauer betrachten.

Komplette Heterochromie

In diesem Fall sind die Augen mit einzelnen, gleichmäßig bemalten Farben versehen. Der Kontrast ist normalerweise ziemlich hell. Die häufigste Kombination in der Natur ist Blau und Braun. In diesem Fall haben die Tiere genau das gleiche Muster. Wenn Sie sich die Fotos im Internet ansehen, wird deutlich: Andere Kombinationen sind viel seltener.

Partielle Heterochromie

Wir haben bereits über dieses Phänomen gesprochen. Dies impliziert eine partielle Färbung auf demselben Auge. Die Iris kann zur Hälfte gefärbt werden, nur um einige Flecken oder Sektoren zu haben - hier gibt es auch keine Regelmäßigkeit, alles hängt von der Kreativität der Natur ab. Eine andere solche Variante des anomalen Phänomens wird als Sektor bezeichnet.

Augen in verschiedenen Farben - eine Hexe oder ein glückliches Mädchen?

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine andere Augenfarbe die Fähigkeit eines Menschen, Farben zu sehen und zu unterscheiden, nicht beeinträchtigt, er sieht die Welt genauso wie der Rest. Die Menschen um ihn herum behandeln ihn jedoch auf besondere Weise, weil er sich von allen unterscheidet. In der Antike hatten Menschen mit anderen Augen Angst und betrachteten sie als Teufelskinder. Dies ist auf die Legende zurückzuführen, nach der der Teufel andere Augen hatte - eine blaue und eine schwarze. Wenn solch ein ungewöhnliches Kind geboren wurde, wurde seine Mutter daher einer kriminellen Beziehung mit dem Teufel verdächtigt.

Häufig wurde eine Person mit mehrfarbigen Augen als "spähen" betrachtet, das heißt, sie kann sie verstecken. Zu einer Zeit, als die Ursachen von Krankheiten unbekannt waren und alle Gebäude aus Holz gebaut wurden, wurde jeglicher Verlust von Vieh oder Feuer dem bösen Blick abgeschrieben. Es war sehr praktisch, einen „Sündenbock“ neben sich zu haben, dem es möglich war, die ganze Schuld zu tauschen, und oft wurden sie zu einer Person mit mehrfarbigen Augen (wenn es nicht so etwas gab, dann Rotschopf oder mit verschmolzenen Lappen oder an einem ungewöhnlichen Ort).

Heute ist Aberglaube weniger verbreitet und Menschen mit anderen Augen leben in Frieden. Darüber hinaus kann die Korrektur unter Verwendung von Kontaktlinsen sie leicht vor dieser "Eifer" retten.

Diejenigen, die sich dennoch entscheiden, mit verschiedenen Farben zu leben, haben einen unschätzbaren Vorteil gegenüber anderen. In der Tat ist es sehr ungewöhnlich und stilvoll, eine solche Person ist in Erinnerung und sinkt lange Zeit in die Seele. Sich an seinen Blick zu gewöhnen, ist nicht so einfach, aber genau das zieht Freunde und Liebhaber an. In ihrer Jugend führen Mädchen mit anderen Augen oft ein wildes Leben, aber nachdem sie ihr einziges getroffen haben, werden sie zu beispielhaften Hausfrauen und fürsorglichen Müttern. Die Originalität der Erscheinung hilft ihnen, ihre Liebe und ihr Glück zu finden, und nur von der Natur und anderen Umständen hängt es ab, ob sie sie retten können.

Warum haben Menschen eine andere Augenfarbe: Ursachen

Wir treffen jeden Menschen und schauen ihm zuerst in die Augen. Durch ihn bestimmen wir die inneren Gefühle des Gesprächspartners, beurteilen die Schönheit ihrer Farbe und sagen auch den Charakter und sogar das Schicksal einer Person voraus. Warum haben die Menschen jedoch unterschiedliche Augenfarben? Mal sehen.

Warum ändert sich die Augenfarbe einer Person aus medizinischer Sicht?

Das menschliche Auge ist ein komplexes und sehr fragiles Organ. Es ist eine Linse, durch die unser Gehirn Farben und Informationen aufnehmen kann.

Die Farbpalette wird durch das Feld und die genetischen Merkmale einer Person beeinflusst. Unsere Augen haben eine Iris aus zwei Schichten. Es ist ein Merkmal der Verteilung des Farbpigments und seine Dichte beeinflusst die Manifestation der Farbe der zweiten Schicht (Augen).

Die beliebtesten Augenfarben:

Ihre Kombinationen und Ausnahmen sind ebenfalls möglich.

Die Augenfarbe wird zum Beispiel durch das braune Pigment Melanin beeinflusst. Je mehr Inhalt es im Körper hat, desto dunkler fällt der Farbton aus. Ihre Variationen können von dunkelgelb bis schwarz sein.

Braune Augen sind oft bei Menschen in heißen Ländern zu finden. Der Anteil von Melaninpigmenten in ihrem Körper ist sehr hoch. Oft haben diese Menschen dunkles Haar und braune braune Haut.

Die Einwohner Europas haben jedoch einen minimalen Anteil an diesem Pigment, wodurch in den meisten Fällen helle Haut und Augen auftreten.

Die durchschnittliche Pigmentdichte kennzeichnet die Erfassung zweifarbiger Augen:

Die Kombination von dunklen und hellen Nuancen zeigt das Vorhandensein eines hellbraunen Pigments in der ersten (äußeren) Schicht an. Die Verschmelzung von hellem Farbton (Blau, Grau, Blau) mit Braun ergibt gelb-blaue Augen.

Die seltenste Augenfarbe der Welt ist reines Grün. Es wird durch das Vorhandensein eines gelben oder braunen Pigments in der äußeren Hülle von Melanin erhalten. Es ist jedoch nicht immer möglich, eine einheitliche, einheitliche grüne Augenfarbe zu erhalten, so dass wir oft unterschiedliche Farbtöne finden.

Sehr interessante und seltene Augenfarbe - gelb. Sie werden auch "Katzenaugen" genannt. Ein solches charakteristisches Merkmal wie das Vorhandensein von Pigmenten in der Schale eines hellgelben Farbtons ermöglicht es Ihnen, eine tiefe gelbbraune Augenfarbe zu erhalten, die bei Katzen oft zu sehen ist.

Warum ändert sich die Augenfarbe einer Person - Ausnahmen

Es kommt vor, dass eine genetisch eingebaute Augenfarbe mutiert. Eine Person kann mehrfarbige Augen haben (eines ist blau, das zweite ist grün). Dies wird Heterochromie genannt. Der Grad seiner Klassifizierung als:

Für einige ist dies ein einzigartiges Merkmal, das sich abhebt, und für andere wiederum ist es unangenehm. Um Heterochromie zu vervollständigen, empfiehlt es sich, Kontaktlinsen zu kaufen, die Schatten benötigen.

Zu den Merkmalen der Farbe gehören auch Menschen mit roten Augen - Albinos. Ihnen fehlt das Pigment Melanin im Körper völlig. Daher hat die Schale der Iris eine transparente Oberfläche und wird zu sichtbaren Gefäßen des Auges, die sich darin befinden.

Sehr selten - lila Augen. Ihre Kombination wird durch das Vorhandensein von rotem und blauem Pigment erhalten. Das in Symbiose gibt lila Farbe.

Also haben wir uns angesehen, warum Menschen eine andere Augenfarbe haben. Wie aus dem Gesamtbild ersichtlich ist, hängen Farbvariationen direkt von genetischen Faktoren und klimatischen Lebensbedingungen ab.

Google+ Linkedin Pinterest