Glaukom - Folgebehandlung - Symptome des Glaukoms des Auges

Was ist ein Glaukom?
Das Glaukom ist eine chronische Augenerkrankung, deren Hauptsymptom eine Erhöhung des Augeninnendrucks ist.

Vor dem Auge zirkuliert immer eine Intraokularflüssigkeit, die durch ein komplexes Drainagesystem abgeführt wird. Bei einem gesunden Auge wird ein Gleichgewicht zwischen der gebildeten und der fließenden Flüssigkeit aufrechterhalten. Wenn dieses System zerstört wird, baut sich zu viel Flüssigkeit im Auge auf, der Druck steigt an und alle Blutgefäße, die das Auge versorgen (Netzhaut, Sehnerv, Iris), werden komprimiert. Dies beeinträchtigt das Sehvermögen, bei ständig erhöhtem Augeninnendruck tritt allmählich eine Atrophie des Sehnervs auf.

Symptome eines Glaukoms Augen:
Erstens ist das Glaukom lange Zeit asymptomatisch. Anzeichen wie Schmerzen in den Augen, Rötung, Zerreißen werden nicht beobachtet. In den späteren Stadien des Glaukoms treten folgende Symptome auf:

  1. Verengung des Gesichtsfeldes
  2. Halo oder Regenbogen um Lichtquellen.
  3. Fuzzy verschwommenes Sehen.

Bei starkem Druckanstieg im Auge entwickelt sich ein Glaukomanfall. Seine Symptome sind:

  1. Ein scharfer Schmerz im Auge, der im Ohr gegeben wird, Schläfe.
  2. Übelkeit, Erbrechen.

Ein akuter Anfall kann zur Erblindung führen.

Behandlung des Glaukoms des Auges.
Die Behandlung von Glaukom ist die Aufrechterhaltung eines normalen Augeninnendrucks. Dies wird durch diuretische, vaskuläre, kaliumsparende Medikamente und Augentropfen erreicht. Alle diese Werkzeuge müssen einen Arzt aussuchen. Auch operativ kann das Glaukom nicht geheilt werden - nach einer Operation kehrt das Sehvermögen nicht zurück (wie bei einem Katarakt), da der Sehnerv nicht wiederhergestellt wird. Die Operation ist nur verordnet, wenn der Augeninnendruck nicht mit Medikamenten abgesenkt werden kann.

Als Ergänzung zur Hauptbehandlung werden Volksheilmittel verwendet. Dies sind vor allem Kräuter, die den Augeninnendruck reduzieren und den Stoffwechsel verbessern: Preiselbeeren, Eberesche, Birke, Schachtelhalm, Zug, Tutsan, Brennnessel, Ringelblumenblüten.

Empfehlungen für das Glaukom des Auges.
Neben der ständigen Senkung des Augeninnendrucks sollte der Patient keine Gewichte heben, lange fernsehen und nur in einem beleuchteten Raum am Computer arbeiten, man darf nicht mit dem Gesicht nach unten schlafen.
Kontraindiziert: Kaffee, Alkohol, Rauchen, heißes Bad, Sonne, enge Halsbänder, reichlich Getränke, längerer Aufenthalt am Computer.

Lebensmittel: Gemüse, Gemüse und Früchte, die harntreibend wirken und reich an Vitamin C sind (Wassermelonen, Dill, Petersilie, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Cranberries, Trauben, Kohl, Kürbis)

Volksheilmittel zur Behandlung von Glaukom-Augen.

Infusion von Ringelblume - eine beliebte beliebte Methode zur Behandlung von Glaukom des Auges.
In der Behandlung von Glaukom Volksmedizin verwendet am häufigsten Ringelblume. 3 Teelöffel trockene Ringelblumenblüten gießen 0,5 Liter kochendes Wasser, 2 Stunden ziehen lassen, abseihen. Trinken Sie 2/2 Gläser 3-4 mal am Tag. Die gleiche Infusion wird für Lotionen oder zum Spülen der Augen verwendet. (HLS 2011, Nr. 21, S. 6; 2005, Nr. 7, S. 7).
Es ist praktisch, Apothekenfilterpakete zu verwenden. Brauen Sie sie, trinken Sie Tee und legen Sie die Pakete 1-2 Stunden lang nachts auf die Augenlider (2010, Nr. 12, S. 32).

Glaukom-Übung
Die Frau erkannte das Glaukom. Als ein berühmter Augenarzt in der Stadt ankam, besuchte sie ihn an der Rezeption. Der Arzt verordnete einen Tropfen und gab den Augen eine Reihe von Übungen. Sie machte diese Übungen zwei Mal am Tag. Das Ergebnis war unglaublich.

  1. Entspannen Sie sich, schließen Sie Ihre Augen und drücken Sie Ihre Augen 7-10 Mal fest zusammen. 3-5 mal wiederholen
  2. Führen Sie kreisförmige Augenbewegungen aus
  3. Gehe zum Fenster und zeichne einen Punkt auf das Glas. Schau es dir an, dann auf das entfernte Objekt außerhalb des Fensters. Jedes Objekt 10-15 Sekunden lang betrachten. (HLS 2011, Nummer 12, S. 8).

Sammlung, die den Augendruck reduziert
Mahlen und 3 EL mischen. l trockene Walnussblätter, 2 TL. wilde Rosenblüten, 1 TL. Steinwurzel und ein kleines Stück Aloe Blatt. Gießen Sie eine Mischung aus 500 ml kochendem Wasser. Trinken Sie 1 EL. l dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Bewahren Sie die Infusion im Kühlschrank auf. Der Kurs dauert 20 Tage, dann eine Pause von 3 Tagen und wiederholen Sie den Behandlungsverlauf. (HLS 2011, № 7, S. 7).

Sammlung, verlangsamt die Entwicklung des Glaukoms
Nehmen Sie 1 EL. l zerdrückte Ingwerwurzeln, Süßholz, Buchweizenblumen, Mutterkrautkraut und Zitronenmelisse. Rühren, 1 EL. l Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. Bestehen Sie 1 Stunde, nehmen Sie 1/2 Tasse 2 Mal täglich. Die Behandlung dauert 1 Monat, machen Sie dann eine Pause von 2 Wochen und verbringen Sie einen weiteren Kurs. (2011, Nr. 3, S. 19).

Komplette Heilung für Glaukom
Eine 12-jährige Frau wurde für ein Glaukom registriert, sie vergrub ständig Tropfen, außerdem hatte sie ein Magengeschwür, sie beschloss, das Geschwür mit einer Mischung aus Schewtschenko (Wodka 30 g + Öl 30 g) zu behandeln. Sah die Mischung dreimal täglich für 1 Jahr - das Geschwür ist verschwunden. Danach fiel ihr auf, dass sie ohne Brille besser zu sehen war als mit Brille. Gleichzeitig wurde sie in eine andere Klinik verlegt.

Eine Frau ging ohne Karte zu einem Optiker, er fand nur das Anfangsstadium eines Katarakts. Sie besuchte den Okulisten mehrmals, jedoch wurde ihr nie Tropfen aus dem Glaukom verschrieben. Als sie fragte, warum sie keine Medikamente gegen Glaukom verschrieben hätten, sagte der Arzt, dass sie keine Anzeichen für diese Krankheit habe. Dann zeigte sie ihm eine Karte aus der alten Klinik. Der Arzt war so überrascht, dass sie sie sogar in ein regionales Krankenhaus schickte, wo es keine Anzeichen eines Glaukoms gab., obwohl lange geprüft. (HLS 2007, Nr. 1, S. 23).

Volksbehandlung von Glaukom-Augen mit Brennnessel und Maiglöckchen.
Verwenden Sie dieses Rezept im Frühjahr und verwenden Sie frische Pflanzen: 1/2 Tasse Brennnessel gemischt mit 1 EL. l Lilie Blumen, mahlen, 1 EL hinzufügen. l Wasser Die Mischung 7-10 Stunden ziehen lassen, dann 1/2 g L. hinzufügen. Soda, verwenden Sie in Form von Kompressen, nicht Augen. Nach 1-2 Prozeduren erscheint eine Erleichterung. (2007, Nr. 6, S. 26).

Behandlung des Glaukoms mit Läusen zu Hause.
Die Frau begann mit einem Glaukom, die Tropfen halfen nicht - ihre Augen wurden schnell müde. Einmal las sie einen Artikel über die heilenden Eigenschaften von Holzlaus. Ich sammelte 8 kg dieses Krauts und drückte 6 Liter Saft auf eine Saftpresse. Zur Konservierung werden 600 g Alkohol zugesetzt. Die Zusammensetzung im Kühlschrank aufbewahren. 50 g täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten, verdünnt mit Wasser. 2 Monate lang tranken alle Mittel.

Eineinhalb Jahre sind seitdem vergangen, und meine Augen sind noch in Ordnung, sie tun nicht weh und werden nicht müde. (2005, Nr. 3, S. 32).

Heimbehandlung von Glaukom Mumie.
Für ein Glaukom vor dem Abendessen und vor dem Zubettgehen 1 Glas Wasser mit 0,2 g aufgelöster Mumie trinken. Die Behandlung dauert 20 Tage. (2005, Nr. 7, S. 7, 2003, Nr. 2, Art. 7).

Chinesisches Volksheilmittel gegen Glaukom.
In China wird Aira zur Verbesserung der Sicht eingesetzt. Das ätherische Öl der Wurzeln von Calamus fördert
Entspannung der glatten Muskulatur der Augen und Senkung des Augeninnendrucks. Bereiten Sie einen Sud aus 15 g trockenen Wurzeln und 0,5 Litern vor. kochendes Wasser. Trinken Sie 3-4 mal pro Tag für 1 EL. l Der Kurs dauert 3-5 Wochen. (2004, Nr. 10, S. 7) Dieses Rezept hat vielen geholfen, die Sehschärfe zu verbessern. Sie können eine schwächere Abkochung machen: 2 TL. in ein Glas kochendes Wasser geben und 1/4 Tasse trinken. (2002, Nr. 5, Seite 9).

Kräuter, die den Augendruck reduzieren.
Birke, Preiselbeere, Wegerich, Flachs, Knöterich, Sukzession, Schachtelhalm, Brennnessel - 1 Teil und Johanniskraut - 3 Teile, Eberesche, Wildrose - 2 Teile. "Kunst. l Mischung zu 0,5 Liter kochendem Wasser, bestehen 3 Stunden, Dehnung. Trinken Sie eine halbe Tasse dreimal täglich. (2003, Nr. 2, S. 7).

Tonumschläge bei der Behandlung von Glaukom Volksmedizin
Jedes Glaukom des Auges verlangsamt sich, wenn Tonanwendungen verwendet werden. 2 EL verdünnen. l Ton in einem Glas warmem Wasser, 3-5 Minuten bestehen. Reiben Sie das irdene Wasser mit kreisförmigen, leichten Bewegungen in die geschlossenen Augenlider. 1 Minute lang spülen. Die Prozedur wird 2-3 mal am Tag durchgeführt. Wenn viel Ton vorhanden ist, können Sie ihn in einen cremigen Zustand bringen und mit einer dicken Schicht auf die Augenlider auftragen - dies ist wirksamer. (2002, Nr. 5, S. 9).

Das Glaukom des Auges ist eine Eierbehandlung zu Hause.
Die Frau hatte einen erhöhten Augeninnendruck und das Anfangsstadium der Katarakte. Statt verordneter Medikamente verwendete sie Eiern und Honigtropfen (ein gekochtes Ei halbieren, das Eigelb entfernen, die Hälften mit Honig füllen und nach einem Tag die gebildete Flüssigkeit abtropfen lassen). Sie begrub 2 Tropfen in jedes Auge morgens und abends. Bevor Sie begraben, müssen Sie die Handfläche unter dem Wasserhahn einsetzen und 40 Mal Wasser in die Augen werfen.

Nach einem solchen Eingriff treten Ermüdung, Anspannung und Rötung der Augen auf. Als die Frau zum Okulisten kam, bemerkte er die Transparenz der Linse und den normalen Augeninnendruck. Erlaubt, die Behandlung dieses Volksmittels fortzusetzen, empfahl aber auch die Verwendung von Augentropfen und Vitaminen. (2002, Nr. 9, S. 7).

Volksbehandlung des Glaukoms bukovitsy.
Unter Heilern gilt Bukovitsa als eines der besten Volksheilmittel zur Behandlung von Augenkrankheiten. Um das Fortschreiten des Glaukoms zu stoppen, wird empfohlen, frische Blätter 2 Stunden am Tag in die Augen zu legen. Sowie Trinkbrühe Bukovitsy und Kräuter von Rue (2 Esslöffel der Mischung pro 0,5 Liter kochendes Wasser) 3/4 Tasse pro Tag. Der Kurs dauert 40 Tage. (2000, Nr. 14, S. 7).

Glaukom - Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention. Volksmedizin, Medikamente und Operationen gegen Glaukom

Ärzte sind ständig mit Krankheiten konfrontiert, die rasch voranschreiten, aber nicht sofort auftreten. Eines davon ist das Glaukom. Chronische Erkrankung im Anfangsstadium unmerklich, die Symptome zeigen sich mit deutlicher Entwicklung. Um rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen, müssen alle Symptome des Glaukoms des Auges bekannt sein.

Was ist ein Glaukom?

In der Medizin bezieht sich dieser Begriff auf eine große Gruppe von Erkrankungen der Sehorgane, die durch erhöhten Augeninnendruck gekennzeichnet sind. Infolge dieses Zustands wird der Nerv allmählich verkümmert, der Nerv zerstört und das Ergebnis der Untätigkeit ist völlige Blindheit. Das Glaukom des Auges wird häufiger bei älteren Menschen im Alter diagnostiziert, aber es gibt sogar Fälle bei Neugeborenen. Der Prävention und Behandlung der Krankheit wird große Bedeutung beigemessen, da die Pathologie eine häufige Erblindungsursache ist.

Glaukom - Ursachen

Die Entwicklung einer gefährlichen Pathologie erfordert eine Kombination von Faktoren. Lange Zeit glaubte man, dass bei einer Person mit Glaukom die Ursachen der Erkrankung auf einen erhöhten Augeninnendruck reduziert wurden. Die Ärzte stellten fest, dass dieser Faktor nur das Risiko einer Zerstörung des Sehnervs erhöht, jedoch nicht wesentlich ist. Für das Fortschreiten der Krankheit bedarf es einer Reihe von Gründen, die den Mechanismus der Dysfunktion des Auges auslösen.

Ursachen des Glaukoms bei Erwachsenen

Wie bereits erwähnt, ist die Krankheit meistens für Menschen über 40 Jahre anfällig. Nach Feststellung der Pathologie muss sofort mit der Behandlung begonnen werden - pathologische Veränderungen sind irreversibel. Ursachen des Glaukoms bei Erwachsenen:

  • das Ungleichgewicht zwischen dem Abfluss und dem Zufluss von Kammerwasser in die Augenhöhle, begleitet von erhöhtem Augeninnendruck;
  • Myopie;
  • ältere Menschen, Alter;
  • Vererbung;
  • die Anwesenheit von Kurzsichtigkeit;
  • entzündliche Erkrankungen des Auges, zum Beispiel Uveitis;
  • Mittel für die Erweiterung des Schülers erhalten;
  • Rauchen, Alkoholsucht;
  • das Vorhandensein von Krankheiten: Diabetes, Hypotonie, Atherosklerose, Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Schwellung des Auges;
  • Verbrennungen, Augenverletzungen.

Glaukom bei Kindern

Einige Babys haben angeborene Anomalien, die aufgrund erblicher Faktoren oder angeborener Störungen der Augenstrukturen auftreten. Durch die Behinderung des Flüssigkeitsausflusses bei einem Kind steigt der Augeninnendruck an, der Sehnerv beginnt weniger zu ernähren. Ursachen des primären Glaukoms bei Kindern:

  • Augendefekte;
  • Mütterliches Rauchen während der Schwangerschaft, frühere Infektionen;
  • weibliche Krankheiten, die die Entwicklung der Pathologie des Fetus beeinflussen (Vitamin-A-Mangel, Parotitis, Syphilis);
  • Vererbung

Erfahren Sie mehr über Parotitis - Symptome bei Erwachsenen, Arten und Behandlung der Krankheit.

Glaukom mit Diabetes

Das gesamte Kreislaufsystem leidet an einem Insulinmangel, der von der Bauchspeicheldrüse produziert wird, und die Netzhaut ist betroffen. Ein Glaukom mit Diabetes hat Entwicklungsmerkmale. Bei Diabetes treten ständige Veränderungen des Zuckerspiegels auf, weshalb sich im Körper neue Blutgefäße bilden. Sie richten die Augen stark an, wachsen in die Iris hinein und stören den Abfluss von Intraokularflüssigkeit. Als Folge pathologischer Veränderungen leidet das gesamte visuelle System und das Erblindungsrisiko steigt.

Glaukomsymptome

Bei einer Glaukomdiagnose sollten die Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention Sie interessieren. Die Krankheit verläuft im Anfangsstadium ohne Anzeichen, und dies ist eine Gefahr. Der Patient klagt über nichts, die Krankheit kann bei einer geplanten medizinischen Untersuchung festgestellt werden. Wenn die Erkrankung akut abgewinkelt ist, ist eine Zunahme der Flüssigkeitsmenge sichtbar, während das Auge normal aussieht. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Menschen über Sehstörungen im Dunkeln, das Auftreten von Regenbogenkreisen und Kopfschmerzen klagen. Es wird manchmal bemerkt, dass ein Auge sieht, das zweite nicht.

Stärker ausgeprägte Symptome der Winkelschließerkrankung. Bei der augenärztlichen Untersuchung ergab sich ein geschlossener (enger) Winkel der vorderen Augenkammer. Weitere charakteristische Merkmale eines geschlossenen Glaukoms sind:

  • visuelle Beschwerden;
  • Schmerzen im Auge;
  • Regenbogenkreise im Licht;
  • Rötung des Auges;
  • Erbrechen, Übelkeit;
  • verschwommenes Sehen;
  • erweiterte, nicht reagierende Pupille;
  • Verengung des Sichtfeldes;
  • kurzfristiger Sehverlust.

Die ersten Anzeichen eines Glaukoms

Leider vermissen viele Menschen, die an einer Krankheit leiden, bestimmte Symptome (falls vorhanden). Ihre Anwesenheit bedeutet nicht notwendigerweise einen Augeninnendruck, ist jedoch ein Grund für einen Arztbesuch. Die ersten Anzeichen eines Glaukoms am Auge:

  • Schmerzen in den Augen (ausgeprägt, schwach);
  • verschwommenes Sehen bei schlechtem Licht;
  • Schweregefühl in den Augen;
  • verschwommenes Sehen;
  • Kopfschmerzen;
  • Verschlechterung der peripheren Sicht.

Glaukom - Behandlung

Ärzte können verschiedene Ansätze im Kampf um die Vision des Patienten einsetzen. Wie behandelt man Glaukom? Die Wahl der Methode hängt von dem Allgemeinzustand des Patienten, dem Stadium der Krankheitsentwicklung, den Symptomen und den individuellen Merkmalen des Organismus ab. Zur Diagnose führt der Fachmann zunächst eine objektive Untersuchung durch, die Krankheit festgestellt, zur Klärung schickt er die Person zu den Untersuchungen.

Glaukom Behandlungsmethoden

Um den Augeninnendruck dringend zu senken, den Stoffwechsel in Geweben zu normalisieren, Anfälle und andere Symptome zu beseitigen, wird eine medikamentöse Therapie eingesetzt. Wenn die Methode nicht hilft, die Krankheit sich weiter entwickelt, kann der Arzt eine chirurgische Behandlungsmethode wählen - sie wird helfen, den Druck zu stabilisieren und weitere Schäden am Sehnerv zu stoppen. Andere Methoden zur Behandlung von Glaukom: Lasertherapie, Volksmedizin, Massage.

Glaukom-Tropfen

Wenn die Augeninnendruckschwankungen das Sehvermögen nicht beeinträchtigen, können Sie mit flüssigen Arzneimitteln behandelt werden. Beliebte Tropfen für Glaukom:

  1. Azopt. Tropfen sind darauf ausgelegt, die Produktion von Intraokularflüssigkeit zu reduzieren. 1 Tropfen einfüllen. Hochwirksames, sicheres Medikament mit einem Minimum an Nebenwirkungen.
  2. Travatan Es hilft, den Abfluss der Intraokularflüssigkeit zu erhöhen, beginnt nach 2 Stunden zu wirken, und es treten Nebenwirkungen auf, wie beispielsweise eine Verdunkelung der Iris.
  3. Okumol. Tropfen reduzieren wirksam die Produktion von Intraokularflüssigkeit und gehören zur Gruppe der Betablocker. Kann gleichzeitig mit Miotikami verwendet werden.

Glaukomoperation

Die operative Methode wird verwendet, wenn die konservative medikamentöse Behandlung keinen Nutzen bringt, im Endstadium die akute Form der Krankheit. Glaukomoperationen können auf eine der folgenden Arten durchgeführt werden:

  1. Laser-Iridektomie Es besteht in der Bildung eines kleinen Lochs im peripheren Teil der Iris, um den Druck auszugleichen und den vorderen Kammerwinkel zu öffnen.
  2. Laser-Trabekuloplastik Das Verfahren beinhaltet das Auftragen von Verbrennungen auf der inneren Oberfläche der Trabekel. Der Zweck der Operation ist die Ausdehnung der Trabekelspalte, die Spannung der Trabekularmembran.
  3. Tiefe nicht durchdringende Sklerektomie. Die Operation ermöglicht es Ihnen, das Gleichgewicht der Intraokularflüssigkeit mit einer Offenwinkelform zurückzugeben.
  4. Zyklokoagulation. Eine Methode zur Verringerung der Bildung von Intraokularflüssigkeit.

Augenmassage bei Glaukom

Um die Entwicklung einer sekundären Pathologie zu stoppen und unangenehme Symptome zu beseitigen, kann der Arzt eine Massage empfehlen. Es ist auch zur Vorbeugung der Krankheit geeignet. Mehrere Optionen für die Augenmassage bei Glaukom:

  1. Schließen Sie das rechte Auge mit leichtem Druck und bewegen Sie den Augapfel zur Schläfe. Wiederholen Sie dasselbe mit dem linken Auge. Die Expositionsdauer zur Vorbeugung beträgt etwa 30 Sekunden.
  2. Schließen Sie die Augenlider und massieren Sie sie einige Minuten mit den Fingerspitzen. Starker Druck kann nicht sein. Eine solche leichte Massage ist die Vorbeugung der Krankheit, hilft die Muskeln zu entspannen, den Blutfluss zu erhöhen.

Behandlung des Glaukoms mit Volksmitteln und Methoden

Jede Krankheit sollte in einem Komplex mit verschiedenen Methoden behandelt werden. Es gibt ausgezeichnete Volksheilmittel gegen Glaukom, die zur Bekämpfung der Krankheit und ihrer Symptome eingesetzt werden sollten. Empfehlungen:

  1. Verwenden Sie zur Behandlung und Vorbeugung von Bienenhonig. Wenn die Augen entzündet sind, reißt es, Sie müssen eine kleine Menge des Produkts mit lauwarmem Wasser verdünnen und Lotionen herstellen. Bei erhöhtem Augeninnendruck: 10 g pro Tag und Monat.
  2. Gut geeignet für die Behandlung verschiedener Stadien und zur Vorbeugung von Entengrasgras. Sammeln, hacken, mit der gleichen Menge Honig mischen und zweimal täglich 1 Teelöffel trinken.
  3. Verwenden Sie zur Behandlung der Krankheit selbstgemachte Eier. Es ist notwendig, hart gekocht zu kochen, das Protein abzutrennen und es in die Augen zu legen, so dass die Haut den Umfang des Produkts berührt. Bis zum kühlen halten.

Diät für Glaukom Augen

Während der Behandlung müssen die Patienten richtig essen und den Körper mit Vitaminen versorgen, Mineralien, die sich positiv auf den Sehnerv auswirken, den Stoffwechsel verbessern. Darüber hinaus ist die Ernährung ein hervorragender Weg, um Krankheiten vorzubeugen, Kraft zu geben und Symptome zu beseitigen. Lebensmittel sollten hauptsächlich aus Milch- und pflanzlichen Lebensmitteln bestehen. Patienten sind kontraindiziert: Backen, gesalzene und getränkte Produkte, Gewürze, starke Getränke, Fleischnebenprodukte. Die Diät für Glaukom des Auges sollte umfassen:

  • Milch, Milcherzeugnisse;
  • magerer Fisch, Fleisch;
  • Getreide;
  • alle Arten von Kohl;
  • Pflanzenöle;
  • Nüsse;
  • Brot (schwarz, weiß);
  • Gemüse
  • Früchte;
  • Würste;
  • frische Grüns;
  • Beeren;
  • Hülsenfrüchte

Prävention von Glaukom

Die Erkrankung kann zu einer Behinderung führen, die Prognose ist jedoch günstig, sofern die Behandlung einen anfänglichen Grad erreicht. Die Prävention des Glaukoms sollte in einer regelmäßigen Untersuchung durch einen Okulisten bestehen. Wenn eine Person schlecht vererbt ist, gibt es somatische Faktoren. Es ist wichtig, Überladung und Überlastung zu vermeiden. Ein wichtiger Teil der Prävention der Krankheit - der Verzicht auf schlechte Gewohnheiten, aktive körperliche Aktivität. Fernsehen, Arbeiten am Computer ist nur bei gutem Licht möglich.

Video: Was ist ein Glaukom - seine Ursachen und Folgen

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann anhand der individuellen Merkmale eines bestimmten Patienten diagnostizieren und beraten.

Glaukom

Das Glaukom ist eine schwere chronische Augenerkrankung, die durch einen erhöhten Augeninnendruck (IOP) gekennzeichnet ist. Gleichzeitig wird der Sehnerv beeinträchtigt, das Sehvermögen verringert und eine vollständige Erblindung ist möglich. Der Sehnerv stirbt vollständig und Blindheit ist irreversibel.

Leider ist das Glaukom häufig, es betrifft Menschen über 40 Jahre. Nach Angaben der WHO erreicht die Zahl der glaukomatösen Patienten in der Welt 100 Millionen Menschen. In jüngeren Jahren ist das Glaukom weitaus seltener.

Der Augeninnendruck steigt aus zwei Hauptgründen an: Die Bildung einer intraokularen Flüssigkeit in übermäßiger Menge und eine Verletzung der Entfernung der intraokularen Flüssigkeit durch das Drainagesystem des Auges. Verzögerte Intraokularflüssigkeit führt zu einem Anstieg des IOP, und ein hoher IOP führt zum Tod der Sehnerven und zur Erblindung. Von was jedoch die übermäßige Bildung von Flüssigkeit ist, ist noch unbekannt. Es wird vermutet, dass erbliche Faktoren beim Auftreten eines Glaukoms eine große Rolle spielen. Wenn es in der Familie Angehörige mit Glaukom gibt, muss der Augenarzt mindestens einmal im Jahr untersucht werden.

Die Vernachlässigung der Behandlung des Glaukoms führt unweigerlich zur Erblindung.

Es gibt verschiedene Arten von Glaukom:

Angeborenes Glaukom, das durch genetische Ursachen oder Erkrankungen und Verletzungen des Fötus während der fötalen Entwicklung oder der Geburt verursacht werden kann. Das angeborene Glaukom tritt in den ersten Lebenswochen auf. Die Krankheit ist ziemlich selten - es gibt nur einen Fall von Glaukom pro 10-20 Tausend Neugeborenen.

Die Ursache der Erkrankung ist häufig die Vererbung des autosomal rezessiven Typs. Anomalien des Augapfels werden beobachtet. Die Ursachen können auch Auswirkungen auf den Fetus von Krankheiten wie Röteln, Influenza, Toxoplasmose, Mumps, Hypoxie sein.

Jugendliches oder jugendliches Glaukom. Entwickelt sich bei Kindern nach drei Jahren und bei Jugendlichen bis zu 35 Jahren. Ursachen der Erkrankung sind angeborene Veränderungen in der Iris.

Das sekundäre Glaukom ist eine Folge anderer Augenerkrankungen oder häufiger Erkrankungen, bei denen die Augenstrukturen, die für die Zirkulation und den Abfluss der Augenflüssigkeit verantwortlich sind, betroffen sind. Ursachen können auch mechanische Augenschäden sein.

Das primäre Glaukom des Erwachsenen ist die häufigste Form eines chronischen Glaukoms, die mit altersbedingten Augenveränderungen einhergeht. Die Erkrankung ist in 4 klinische Hauptformen unterteilt: Offenwinkelglaukom, gemischtes Glaukom, Engwinkelglaukom und Glaukom mit normalem IOP.

Symptome eines Glaukoms

Die Symptome des Glaukoms hängen direkt von der Form und dem Stadium der Erkrankung ab. Ihre Täuschung ist, dass 80% der Patienten im Anfangsstadium der Krankheit keine Unannehmlichkeiten haben. Was soll alarm:

  • Symptome eines Glaukoms des primären Typs oder, wie es auch als primäres Glaukom bezeichnet wird, das heißt, eine der Formen des geschlossenen oder offenen Kohleglaukoms, sind Regenbogenkreise. Beim Betrachten einer Glühbirne oder einer Kerzenflamme spürt der Patient, dass das Feuer von einem Regenbogenhalo umgeben ist.
  • Das Auftreten eines „Gitters“ vor den Augen, drückende Schmerzen im Augenbereich, manchmal auch nach dem Kopf.
  • Zu den Symptomen gehören auch das periodische Verschwimmen der Sicht, das Auftreten eines Schleiers, meistens am Morgen, ein verminderter Sehschärfe in der Abenddämmerung, und dann unter normaler Beleuchtung eine Verengung des Sichtwinkels.
  • Bei einer Untersuchung durch einen Spezialisten treten Schwellung der Hornhaut und der Iris auf.
  • Die Druckmessung zeigt erhöhte Werte, der Patient wird krank.

Das angeborene Glaukom bei Kindern äußert sich in einer Dehnung der Hornhaut, die bei Neugeborenen elastisch ist und nach der ersten Lebenswoche normale Größen annimmt. Beim Glaukom erscheinen die Augen ausdrucksvoller und mehr als die Norm. Dies führt zu einer Dehnung und Ausdünnung der Netzhaut und deren weiterer Ablösung mit Brüchen.

Myopie oder myopischer Astigmatismus beobachtet, ein leichter Anstieg des Augeninnendrucks in den frühen Stadien der Krankheit. Es kommt zu einem Hornhautödem, das zu Sehstörungen führt und später mit einer Atrophie des Sehnervs und einer Deformation des Fundus verbunden ist.

Glaukom-Behandlung

Das Hauptziel bei der Behandlung des Glaukoms ist die Erhaltung der Sehfunktionen mit minimalen Nebenwirkungen der angewandten Therapie und die Aufrechterhaltung der normalen Lebensqualität des Patienten. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung ist das korrekte Verständnis des Patienten für eine ernsthafte Prognose der Krankheit und die Notwendigkeit einer angemessenen Behandlung.

Das Glaukom wird mit einer konservativen (medikamentösen) Methode, einem Laser und einem chirurgischen Eingriff behandelt. Die medikamentöse Behandlung wird wiederum in drei Richtungen durchgeführt: ophthalmisch-hypotensive Therapie - Maßnahmen zur Senkung des Augeninnendrucks. Maßnahmen zur Verbesserung der Durchblutung der inneren Augenmembranen und des intraokularen Teils des Sehnervs. Normalisierung des Stoffwechsels (Stoffwechselprozesse) im Augengewebe, um die für das Glaukom charakteristischen dystrophischen Prozesse zu beeinflussen. Die Symptome des Glaukoms und seine Komplikationen werden gestoppt.

Pilocarpin, ein Medikament, das die Pupille des Auges verengt, wurde früher zur medizinischen Behandlung von Glaukom eingesetzt. Jetzt wurde er durch neue Medikamente ersetzt: Betoptik, Betadin, Timolol, Trusopt, Xalatan und einige andere. Die neuesten Medikamente ermöglichen eine gezieltere Wirkung auf das Glaukom: Sie reduzieren die Produktion von Flüssigkeit und verbessern den Abfluss.

Die Laserbehandlung wurde vor nicht allzu langer Zeit ermöglicht, nachdem moderne ophthalmologische Lasersysteme mit spezifischen Parametern erstellt wurden, die die Strukturen des Augapfels beeinflussen. Dies ermöglichte die Entwicklung und Anwendung einer Vielzahl von Laserglaukombehandlungen.

Die Laserbehandlung des Glaukoms hat mehrere Vorteile: erstens eine geringe Invasivität des Verfahrens, zweitens das vollständige Fehlen schwerwiegender Komplikationen, die in der postoperativen Phase auftreten können, drittens die Möglichkeit einer ambulanten Behandlung, die die Kosteneinsparungen erheblich beeinträchtigt ggf. wiederholte Lasereingriffe mit deutlicher Verringerung der hypotensiven Wirkung in der postoperativen Phase.

Die Laserbehandlung des Glaukoms erfolgt nach folgenden Methoden:

  • Laser-Trabekuloplastik;
  • Laseriridektomie;
  • Laser-Gonioplastik;
  • Laser-Trabekulopunktur (Ausflussaktivierung);
  • Laser Desmeteogoniopunktura;
  • Laser transsklerale Cyclophotokoagulation (kontaktlos und kontaktlos).

Die chirurgische Behandlung besteht in der Schaffung eines alternativen Systems für den Abfluss von Intraokularflüssigkeit, wonach der Augeninnendruck ohne den Einsatz von Medikamenten normalisiert wird.

Verschiedene Formen und Arten des Glaukoms deuten auf einen Unterschied in der Operation hin und werden jedes Mal einzeln gelöst. Die Ausnahme ist das angeborene Glaukom bei Kindern, diese Form der Erkrankung wird nur durch chirurgische Methoden behandelt.

Prävention von Glaukom

Das Glaukom ist möglicherweise die häufigste Ursache für Erblindung, und daher ist die Verhinderung des Fortschreitens von Krankheiten sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft insgesamt von großer sozioökonomischer Bedeutung.

Der Verlauf der Erkrankung hängt weitgehend von der Lebensweise des Kranken ab, und die Behandlung des Glaukoms kann ohne Korrektur der Lebensweise nicht erfolgreich sein. Körperliche und nervöse Überlastungen sollten vor allem im Alter vermieden werden. Das zulässige Grenzgewicht für das Heben sollte 10 kg nicht überschreiten. Es sollte auch nicht bei schlechtem Licht und über einen längeren Zeitraum gelesen werden.

Von großer Bedeutung und Ernährung müssen Sie entsprechend dem Alter vernünftig essen. Bevorzugt werden Gemüsegerichte, Fisch, rohes Gemüse und Obst sowie die Aufnahme von tierischen Fetten und Zucker. Nikotin ist sehr schädlich für die Augen, daher ist es besser, das Rauchen aufzugeben, je früher, desto besser.

Die wirksamste Prävention der Glaukomerkrankung ist eine systematische Untersuchung durch einen Augenarzt und eine Kontrolle des Augeninnendrucks für Menschen über 40 bis 45 Jahre. Es ist notwendig, den Arzt mindestens einmal im Jahr aufzusuchen. Menschen, die Angehörige von Glaukompatienten haben, sollten besonders auf die Prävention von Glaukom achten.

Wenn die ersten Symptome eines Glaukoms auftreten, muss sofort ein Arzt konsultiert werden. Wenn irgendeine Form von Glaukom entdeckt wird, muss dies für die Nachuntersuchung beim Augenarzt erforderlich sein. Denken Sie daran, dass die Medizin derzeit nicht in der Lage ist, das verlorene Sehvermögen infolge des Fortschreitens des Glaukoms wiederherzustellen.

Behandlung des Glaukoms des Auges

Das Glaukom ist eine der schrecklichsten Erkrankungen des Auges und führt zu Sehverlust. Nach verfügbaren Daten leiden etwa 3% der Bevölkerung an einem Glaukom, und bei 15% der blinden Menschen auf der ganzen Welt verursachte das Glaukom Erblindung.

Bei Menschen, die älter als 40 Jahre sind, besteht ein Risiko für die Entstehung eines Glaukoms. In der Augenheilkunde gibt es solche Formen der Erkrankung wie das juvenile und das angeborene Glaukom. Die Inzidenz der Erkrankung steigt mit dem Alter deutlich an: Beispielsweise wird bei 1 von 10 bis 20.000 Neugeborenen ein angeborenes Glaukom diagnostiziert; in der Gruppe der 40-45-jährigen Menschen - in 0,1% der Fälle; 50-60-Jährige - in 1,5% der Beobachtungen; nach 75 Jahren - in mehr als 3% der Fälle.

Unter Glaukom versteht man eine chronische Augenkrankheit, die mit einem periodischen oder dauerhaften Anstieg des Augeninnendrucks (IOP), Störungen des Abflusses von IGF (Intraokularflüssigkeit), trophischen Störungen in der Netzhaut und des Sehnervs auftritt, was mit der Entwicklung von Gesichtsfelddefekten und einer marginalen Aushöhlung der Papille (Optische Nervenscheibe) verbunden ist. Das Konzept des "Glaukoms" vereint heute etwa 60 verschiedene Krankheiten, die die aufgeführten Merkmale aufweisen.

Methoden

Das Folgende sind die Behandlungen für Glaukom:

EX-PRESS-Implantation

Diese Operationstechnik ist zu einem neuen Begriff in der Behandlung von Patienten mit Glaukom geworden. Neue medizinische Zentren gehören zu den ersten in der Ukraine, die diese innovative Technologie einführen. Unabhängig von der Schwere und Vernachlässigung der Krankheit können ukrainische Patienten Glaukom schnell und effektiv behandeln und den Augeninnendruck auch in den schwierigsten Fällen ausgleichen.

Das Gerät besteht aus High-Tech-Legierungsstahl und befindet sich im Auge mit einem hohen Fixierungsgrad. Weltweit hat sich gezeigt, dass das Implantationsverfahren für ein EX-PRESS-Gerät weniger traumatisch und wirksamer ist als die herkömmliche nicht-invasive Hyperplasie (nicht durchdringende tiefe Sklerktomie).

Dies ist eine Lasertechnik, die auf die Behandlung von Engwinkelglaukom zielt. Bei der Iridektomie verbringen Sie ein kleines Laserloch in der Iris, um einen zusätzlichen Abfluss von Intraokularflüssigkeit zu erzeugen. Führen Sie die Iridektomie ambulant durch.

Nicht durchdringende tiefe Sklerektomie (NEGS)

Dies ist eine nicht durchdringende Operation - ohne den Augapfel zu öffnen. Während dieser Prozedur verwenden sie kein Durchgangsloch, sondern schaffen ein spezielles Ventil in der äußeren Membran des Auges, der Sklera, durch die ein ungehindertes Ausströmen von intraokularer Flüssigkeit möglich ist. Dadurch können Sie das Flüssigkeitsgleichgewicht im Auge wiederherstellen und den Druck normalisieren. Die Operation wird ambulant durchgeführt und verursacht keine Katarakte. Die Rehabilitation von Patienten nach NSEG beträgt mehrere Tage.

Eine in Europa und den USA sehr beliebte Operation zur Stabilisierung der Vision bei Glaukom. Bezieht sich auf nicht-invasive chirurgische Operationen. Ihr Ziel ist es, die physiologischen Pfade des Flüssigkeitsausflusses wiederherzustellen, indem ein spezielles „Fenster“ in der Lederhaut geschaffen wird.

Der Hauptunterschied zu NSE besteht darin, dass zur Wiederherstellung des Flüssigkeitsabflusses eine spezielle viskose Substanz, Gealon (Artivisk), in die Drainagekanäle eingeführt wird. Gealon erweitert das Lumen der Drainagetuben, stellt die Feuchtigkeitsdurchlässigkeit wieder her und ermöglicht es Ihnen, das Flüssigkeitsgleichgewicht wiederherzustellen, ohne den Augapfel zu öffnen. Die Operation wird ambulant durchgeführt, ohne dass sich Katarakte entwickeln. Rehabilitationsdauer der Patienten beträgt 1-2 Tage.

Behandlung

Es gibt drei Hauptansätze für die Behandlung des Glaukoms: konservativ (medizinisch), chirurgisch und laser. Die Wahl der Behandlungstaktik hängt von der Art des Glaukoms ab.

Die Ziele der medizinischen Behandlung von Glaukom sind die Verringerung des IOD, die Verbesserung der Blutversorgung des intraokularen Teils des Sehnervs und die Normalisierung des Stoffwechsels in den Geweben des Auges. Antiglaukom-Tropfen werden durch ihre Wirkung in drei große Gruppen unterteilt:

  • Arzneimittel, die den Abfluss von IHL verbessern: Miotika (Pilocarpin, Carbachol); Sympathomimetika (Epifrin, Dipivefrin); Prostaglandine F2 alpha - Xalatan, Travatan).
  • Mittel, die die Produktion von IGW hemmen: selektive und nichtselektive β-Blocker (Betaxolol, Betoptik, Timolol usw.); a- und β-adrenerge Blocker (Proxodolol).
  • Vorbereitungen der kombinierten Aktion (Foto, Kosopt, Normoglaukon usw.).

Mit der Entwicklung eines akuten Anfalls eines Engwinkelglaukoms ist eine sofortige Senkung des IOP erforderlich. Erste Hilfe beginnt mit miotischer Instillation - 1% p-ra Pilocarpin nach dem Schema und p-ra Timolol, der Ernennung von Diuretika (Diacarb, Furosemid). Gleichzeitig mit der medikamentösen Therapie führen sie ablenkende Aktivitäten durch - Dosen setzen, Senfpflaster, Blutegel auf der Schläfenregion (Hirudotherapie), heiße Fußbäder. Um den entwickelten Block zu entfernen und den Abfluss der HeB wiederherzustellen, ist es erforderlich, eine Laser-Iridektomie (Iridotomie) oder eine basale Iridektomie chirurgisch durchzuführen.

Die Methoden der Laseroperation bei Glaukom sind ziemlich zahlreich. Sie unterscheiden sich in der Art des verwendeten Lasers (Argon, Neodymium, Diode usw.), der Expositionsmethode (Koagulation, Zerstörung), dem Expositionsobjekt (Iris, Trabekel), Indikationen für die Behandlung usw. In der Laserchirurgie ist das Glaukom weit verbreitet Iridektomie, Laseriridoplastik, Lasertrabekuloplastik, Laser-Goniopunktur. Bei starkem Glaukom kann eine Laser-Zyklokoagulation durchgeführt werden.

Antiglaukomatöse Operationen haben in der Augenheilkunde nicht an Bedeutung verloren. Unter den fistulierenden (penetrierenden) Operationen bei Glaukom sind Trabekulektomie und Trabekulotomie am häufigsten. Interventionen ohne Fistel schließen eine nicht durchdringende tiefe Sklerektomie ein. Operationen wie Iridocycloretraktion, Iridektomie usw. richten sich auf die Normalisierung der Blutzirkulation der hämatologischen Hypertonie. Um die Produktion von IGL beim Glaukom zu reduzieren, wird eine Cyclokoagulation durchgeführt.

Behandlung von Volksheilmitteln

Die Behandlung des Glaukoms mit Volksheilmitteln hat die gleichen Ziele wie die konservative Behandlung. Das heißt, das Ziel der Behandlung ist die Kontrolle und Normalisierung des Augeninnendrucks. Es ist am besten, traditionelle Rezepte in Verbindung mit den Ernennungen eines Arztes und dem Gebrauch von Drogen zu behandeln.

Einer der Gründe für den erhöhten Druck im Auge ist der Mangel an Mineralien und Vitaminen. In den pflanzlichen Heilmitteln, die die Grundlage für die Folientherapie bilden, ist eine ausreichende Menge dieser Nährstoffe enthalten.

Bevor Sie mit der Behandlung des Glaukoms zu Hause beginnen, müssen Sie den Druck in den Augen messen, und der Behandlungsprozess wird unter seiner Kontrolle durchgeführt. Der Augeninnendruck sollte mindestens einmal pro Monat ambulant gemessen werden. Eine Drucksteuerung ist erforderlich, um die Verschlechterung des Zustands und die Druckerhöhung nicht zu übersehen.

Wenn die Kontrolle zeigt, dass im Falle einer Erkrankung des Glaukoms traditionelle Behandlungsmethoden ihre Wirkung und ihren Normaldruck haben, können Sie sie weiterhin verwenden. Wenn sich der Zustand verschlechtert oder der Druck hoch bleibt, ist es in diesem Fall erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und eine Behandlung mit traditionellen Methoden durchzuführen.

Tatsache ist, dass das Glaukom auch als „stummer Dieb des Sehens“ bezeichnet wird, da die Krankheit in den meisten Fällen ohne deutliche Symptome beginnt und verläuft. Um zu vermeiden, dass sich das Sehvermögen während der Behandlung mit Volksmethoden verschlechtert hat, muss es regelmäßig, mindestens einmal alle 5-6 Monate, gemessen werden.

Zu den Symptomen der Verschlechterung gehören: Empfindungen eines fremden Objekts im Auge, Verengung des peripheren Sehens, Lumineszenz um Objekte, eingeschränktes Sehen und andere Anzeichen. Wenn sie erscheinen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und den Augendruck messen, um ein Glaukom im Frühstadium zu erkennen.

Rezepte

Bevor Sie das Glaukom mit Hilfe beliebter Rezepte heilen können, müssen Sie alle Rezepte in lokale Rezepte (Augeninjektion, Kompressen usw.) und allgemeine Rezepte unterteilen, die regelmäßig aufgenommen werden können. Nützliche Substanzen, die pflanzliche und natürliche Inhaltsstoffe enthalten, wirken sich auch bei oraler Verabreichung positiv aus. Dies ist auf die Verbesserung der Drainage des Lymphsystems, die Verbesserung der rheologischen Eigenschaften des Blutes und die Reinigung des Blutplasmas von den Zerfallsprodukten zurückzuführen.

Die gebräuchlichsten Methoden zur Anwendung von Volksheilmitteln gegen Glaukom mit pflanzlichen Heilmitteln umfassen die folgenden Rezepte:

  1. Behandlung mit Aloe - dazu müssen Sie ein Blatt Aloe nehmen, fein hacken und dann ein Glas heißes Wasser einschenken. Die resultierende Infusion (für 3 Stunden) wird mehrmals täglich zum Waschen der Augen beansprucht und verwendet.
  2. Behandlung mit Hilfe der Mumie - kann innerhalb von 25-30 Tagen in Kursen angewendet werden. Dazu können Sie die Mumie mehrmals am Tag in ungelöster Form von 0,5 g trinken, 1,0 Mumie in einem Glas Wasser auflösen und vor dem Zubettgehen verwenden. Die reichhaltige Mineralienzusammensetzung der Mumie kann dazu beitragen, die Rheologie des Blutes wiederherzustellen und die Drainage in der Augenhöhle zu verbessern.
  3. Behandlung mit rohen Kartoffeln - dieses Rezept wird bei Schmerzen beim Glaukom angewendet. Wischen Sie dazu eine Kartoffel mit einer feinen Reibe ab und fügen Sie einen Esslöffel Apfelessig hinzu. Dann legen Sie diesen Brei auf das Tuch und machen Sie eine Kompresse, so dass der Bereich um die Augen erfasst wird.
  4. Behandlung mit Wildrosenbeeren - dazu muss ein Literglas mit Wildrosenbeeren gefüllt und mit warmem Wasser gefüllt werden. Dann die Lösung eine Woche lang beharren und mit Wasser verdünnen (1 Esslöffel der Infusion pro Glas Wasser).
  5. Behandlung des Glaukoms mit Honig - Mischen Sie dazu Honig mit Zwiebelsaft zu gleichen Teilen und fügen Sie ihm die gleiche Menge Löwenzahnsaft hinzu. Mischen Sie die Mischung 3-4 Stunden lang und begraben Sie ihre Augen mehrmals am Tag. Da die Zusammensetzung nicht bei Raumtemperatur gelagert wird, sollte sie mindestens jeden zweiten Tag in einer kleinen Menge durchgeführt und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt werden. Honig kann mit Tomatensaft (1 Esslöffel pro Glas Saft) gemischt werden und lange Zeit getrunken werden.
  6. Dill-Tinktur kann zu gleichen Teilen mit Honig gemischt werden, was in der Apothekenkette verkauft wird, und dann können Sie die Augen einige Stunden später mit ein paar Tropfen begraben.
  7. Behandlung mit Blaubeeren - dazu werden frische Beeren in gleichen Anteilen mit Naturhonig gemischt und täglich 2-3 Esslöffel der Mischung mehrmals täglich verwendet.
  8. Behandlung mit Saft aus Gemüse - dazu werden Sellerie, Karotten, Petersilie, Gurken und Rüben zu gleichen Teilen eingenommen, der Saft aus ihnen herausgepresst und den ganzen Tag vor den Mahlzeiten frisch verzehrt.
  9. Behandlung mit einem goldenen Schnurrhaar - dazu benötigen Sie ein Blatt mit einer Größe von 15–20 cm, das in fein geschnittener Form mit kochendem Wasser nach oben gegossen wird. Bestehen Sie mindestens einen Tag, und verwenden Sie dann 3-4 mal am Tag und 1 Esslöffel vor den Mahlzeiten, nachdem Sie die Infusion in einem Glas Wasser aufgelöst haben. Sie können den Saft dieser Pflanze auch mehrmals am Tag im Auge begraben.
  10. Behandlung mit Beeren - dazu können Sie die Beeren von Eberesche, schwarzen und roten Johannisbeeren, Viburnum und Erdbeeren verwenden, die zu gleichen Teilen (2 Esslöffel) verzehrt und 2 - 3 mal täglich in frischer Form verzehrt werden.
  11. In den Augen können Sie eine Mischung aus Aloe-Saft und Honig begraben, die 1 Esslöffel mit 100 g reinem Wasser gemischt einnehmen. Vergrabene Augen müssen über Nacht mit Tinktur aus Anisblättern (1 EL Trockenmischung und 0,5 Liter Wasser) vorgewaschen werden.
  12. Dillsamenkompresse - dazu einige Dillsamen in einen kleinen Leinensack geben und den Beutel in kochendes Wasser absenken. Nach 2-3 Minuten den Beutel herausnehmen, etwas abkühlen und abends warm auf die Augen auftragen.

Volksheilmittel zur Behandlung des Glaukoms müssen mit der Einhaltung des Arbeits- und Ruhezustands kombiniert werden und diese Mittel über einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen. Tatsache ist, dass alle gängigen Rezepte 10-15 Tage lang keine wundersame Heilkraft haben. Sie müssen lange und sorgfältig genommen werden. Die Kombination dieser Methoden mit Maßnahmen zur Prävention von Glaukom wird dazu beitragen, das Risiko von Komplikationen und den Prozentsatz der Operationen zu reduzieren.

Video

Augentropfen

Antiglaukom-Medikamente in Form von Tropfen in den Augen werden durch verschiedene Gruppen von Medikamenten dargestellt, die durch drei Haupttypen (gemäß dem Mechanismus der blutdrucksenkenden Wirkung) dargestellt werden:

  • Mittel zur Verringerung der Produktion von intraokularer Flüssigkeit (Adrenoblocker, Carboanhydrase-Inhibitoren) - zum Beispiel Timolol, Betoptik und Trusopt.
  • Augentropfen vom Glaukom, die den Abfluss der Augenflüssigkeit (Miotika, Lanthanoprost) verbessern - Pilokarpin, Xalatan, Travatan.
  • Die kombinierten Medikamente mit Doppelwirkung. Dazu gehören Fotil (Timolol + Pilocarpin) und Proxophilin.

Achtung! Augentropfen bei Glaukom sind verschreibungspflichtige Medikamente und werden nur vom behandelnden Augenarzt unter ständiger Überwachung des Augeninnendrucks verschrieben. Die unabhängige Verwendung dieser Mittel oder deren Ersetzung ist nicht zulässig.

Drogen

In der gegenwärtigen Phase der medizinischen Behandlung von Glaukom können drei Hauptbereiche unterschieden werden:

  • antihypertensive Therapie zur Normalisierung des Augeninnendrucks;
  • Therapie zur Verbesserung der Blutversorgung des Sehnervs und der inneren Membranen des Augapfels zur Stabilisierung der Sehfunktionen;
  • Therapie zur Normalisierung der Stoffwechselvorgänge in den Geweben des Auges mit dem Ziel, die für das Glaukom charakteristischen dystrophischen Prozesse zu beeinflussen.

Es gibt auch die Meinung, dass eine therapeutische Strategie zur Behandlung des Glaukoms unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Folgendes erstellt werden kann:

  • erhöhter Augeninnendruck;
  • reduzierte Perfusion und Vospospasmus;
  • Sicherstellung der Neuroprotektion.

Es ist wichtig, die Grundsätze des Behandlungsansatzes zu berücksichtigen und die Risikofaktoren für das Fortschreiten der Erkrankung zu berücksichtigen. Bei der Pathogenese des Glaukoms sind zwei Risikofaktoren für das Fortschreiten der Erkrankung am wichtigsten:

  • erhöhter IOP;
  • vaskulärer Faktor, der zu einer verringerten Durchblutung des Augengewebes führt.

Ein Derivat ischämischer Gewebeschäden ist die Freisetzung neurotroper toxischer Substanzen vom Glutamat-Typ. Die Notwendigkeit, Neuroprotektion durchzuführen oder destruktive Veränderungen in Neuronen zu verhindern, bestand schon immer, obwohl die Möglichkeiten dafür sehr begrenzt sind.

Zur blutdrucksenkenden Therapie werden Miotika verwendet, die in Cholinomimetika und Anticholinesterase-Mittel unterteilt sind. Erstere wirken wie Acetylcholin, letztere blockieren die Cholinesterase, das Enzym, das Acetylcholin abbaut. Der Hauptwirkungsmechanismus von Miotika auf den Augeninnendruck beruht auf ihrem Deblocking-Effekt auf den vorderen Kammerwinkel und den Venensinus.

Miotiki führen zu einer Verengung der Pupille, die Iris wird vom vorderen Kammerwinkel abgezogen und trägt zu ihrer Öffnung bei. Dieser Mechanismus ist besonders wichtig bei Engwinkelglaukom. Beim Offenwinkelglaukom öffnen Myotiker die venöse Nasennebenhöhle und die Trabekelspalte, wodurch der Tonus des Ziliarmuskels verstärkt wird.

Unter den Cholinomimetika sind Pilocarpinhydrochlorid (1-4% ige Lösungen), Carbacholin (0,5-1%) und Aceclidin (2-5% ige Lösungen) am häufigsten. Der cholinomimetische Mangel ist die kurze Dauer der blutdrucksenkenden Wirkung (4-6 Stunden).

Pilocarpin-Hydrochlorid ist nach wie vor eines der wichtigsten blutdrucksenkenden Medikamente, die bei Glaukom eingesetzt werden, mit dem Vorteil einer längeren Wirkung der Medikamente. Die antihypertensive Wirkung wird durch die Verwendung von mit Pilocarpin imprägnierten Folien-Polymeren deutlich verlängert.

Unter den Mitteln der Anticholinesterase-Wirkung sind die folgenden Arzneimittel für das Glaukom am bekanntesten: Phosphakol (0,2% ige Lösung), Armee (0,01% ige Lösung). Sie haben eine längere miotische Wirkung (mehr als einen Tag).

Die Verwendung starker Miotika mit Anticholinesterase-Wirkung ist aufgrund ausgeprägter Nebenwirkungen und vor allem ihrer kataraktogenen Wirkung stark eingeschränkt.

In der nächsten Gruppe von Medikamenten zur Reduzierung des Augeninnendrucks kombinierten verschiedene Medikamente.

Von sympathicotropen (adrenergen) Arzneimitteln zur Behandlung des Glaukoms verwenden Sie Adrenalin und Fetanol. Adrenalin erregt sowohl Alpha- als auch Beta-Adrenorezeptoren. Sein Wirkmechanismus zielt darauf ab, den Abfluss von Flüssigkeit aus dem Auge zu verbessern und die Geschwindigkeit der Bildung von Kammerwasser zu verringern. Schwache Adrenalinlösungen (0,1%) werden verwendet, sind aber unwirksam. Konzentrierte Lösungen (0,5–2%) wirken stärker. Epinephrin potenziert und verlängert die Wirkung von Pilocarpin.

Weniger häufig in der Klinik mit einer 3% igen Lösung von Fetanol. Clonidin hat sich weiter verbreitet, das in Form von 0,125% oder 0,25% und 0,5% igen Lösungen im Auge installiert ist. Grundsätzlich reduziert dieses Medikament die Sekretion von Intraokularflüssigkeit.

Betablocker haben eine gute blutdrucksenkende Wirkung. Diese Medikamente reduzieren den Augeninnendruck, indem sie die Produktion von Kammerwasser unterdrücken. Von dieser Gruppe ist Timolol besonders wirksam, das 1-2 mal täglich in Form einer 0,25% igen oder 0,5% igen Lösung in das Auge eingebracht wird. Timolol wird von den Patienten gut vertragen und beeinflusst weder die Pupillenbreite noch die Unterkunft. Die blutdrucksenkende Wirkung dieses Arzneimittels wird durch die kombinierte Anwendung mit Miotika und Adrenalin verstärkt.

In unserer Praxis hat sich das von Belmedpreparaty hergestellte alpha- und beta-Blocker-Proxodolol bestens bewährt. Die Wirkung nach einmaliger Anwendung dauert 8 bis 12 Stunden. Procodolol wird empfohlen für die Behandlung von Offenwinkel- und Mischglaukom zwei bis drei Mal pro Tag und 1-2 Tropfen.

Im Falle eines Glaukoms werden auch häufig Medikamente eingesetzt, die die Produktion von Kammerwasser signifikant hemmen. Zum Beispiel werden Carboanhydrase-Inhibitoren verwendet, um einen akuten Glaukomanfall schnell zu stoppen.

Carboanhydrase-Inhibitoren beeinflussen hauptsächlich die Abnahme der Kammerwasser-Sekretion (im Durchschnitt um 50%). Das häufigste Acetazolamid namens Diacarb. Die wirksame Dosierung beträgt 2 - 5 mal täglich 0,25 g. Die häufigsten Nebenwirkungen von Diakarb sind Parästhesien in den Gliedmaßen, seltener Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schwäche und Harnröhrenkolik. In solchen Fällen muss das Medikament abgebrochen werden.

Harnstoff, Mannit, Natriumascorbat und Glycerin sollten als osmotische Mittel bezeichnet werden. Ihre blutdrucksenkende Wirkung ist ziemlich lang. Präparate dieser Gruppe werden zur Linderung eines akuten Glaukomanfalls und zur Vorbereitung auf antiglaukomatöse Operationen eingesetzt.

Das häufigste blutdrucksenkende Mittel für die osmotische Wirkung ist Glycerin (Glycerin, Trioxypropan). Das Medikament wird intern in einer 50% igen Lösung in einer Dosis von 1 - 1,5 g (oder 2-3 ml Lösung) pro 1 kg Körpergewicht verabreicht. Um den Geschmack zu verbessern, wird der Lösung Fruchtsaft zugesetzt.

Bei der Behandlung eines akuten oder subakuten Glaukomanfalls wird dem Patienten sofort eine 1-2% ige Lösung von Pilocarpin verschrieben. Während der ersten Instillationsstunde alle 15 Minuten, dann jede halbe Stunde (3-4 mal) und jede Stunde (2-3 mal) durchführen. Dann wird die Instillation auf 6 Mal pro Tag reduziert. Anstelle von Pilocarpin kann Carbacholin eingeführt werden. Gleichzeitig mit Miotika wird einem Patienten eine 0,5% ige Lösung von Timolol und Diacarb (0,5 g, dann 0,25 g 4-mal täglich), Glycerin (1-2-mal täglich) und heißen Fußbädern verordnet. Blutegel werden auf die Schläfe gelegt, um Schmerzen zu lindern.

Wenn ein akuter Glaukomanfall nicht innerhalb eines Tages aufhört, sollte dem Patienten eine antiglaukomatöse Operation angeboten werden.

Einige Autoren sind der Ansicht, dass die Beobachtungs- und medikamentöse Behandlung eines akuten Anfalls 12 Stunden nicht überschreiten sollte. Danach sollte der Patient operiert werden. Patienten, bei denen die Notfallversorgung eines akuten Glaukomanfalls zu Hause oder in der Klinik durchgeführt wurde, sollten dringend zur ophthalmologischen Klinik zur operativen Behandlung überwiesen werden. Es sollte auch beachtet werden, dass eine chirurgische Behandlung in fast allen Fällen eines Offenwinkelglaukoms mit erhöhtem IOP angezeigt ist.

Vor kurzem wurden Prostaglandine mit dem medizinischen Arsenal von Medikamenten zur Behandlung von Glaukom in Verbindung gebracht.

Latanoproep (Xalatan), Travatan - Vertreter dieser Untergruppe. Sie reduzieren den IOD nicht durch Verringerung der Produktion von Intraokularflüssigkeit, sondern durch Erhöhung des uveoskleralen Ausflusses. Bei einer Langzeitbehandlung (einmal täglich 1-2 Tropfen) gleicht Travatan und Latanoprost die tägliche IOP-Schwankungskurve gut aus. Es ist gut mit allen bekannten antiglaukomatösen Medikamenten kombinierbar.

In der Praxis der Behandlung von glaukomatösen Patienten sind kombinierte Arzneimittel immer häufiger eingesetzt worden.

Zum Beispiel werden fotil und fotil forte verwendet - eine Kombination aus Timololmaleat und Pilocarpin. Die Applikationsart des Films ist 2-mal täglich 1-2 Tropfen. Fotil kann für alle Arten des primären Glaukoms und für das sekundäre Glaukom verschrieben werden.

Dorzolamid-Hydrochlorid (Trusopt) ist ein neuer lokaler Carboanhydrase-Inhibitor, der in Form von Augentropfen verwendet wird. Die maximale blutdrucksenkende Wirkung des Arzneimittels wurde 2 Stunden nach der Instillation beobachtet. Dieses Medikament kann mit fast allen antiglaukomatösen Medikamenten kombiniert werden, wodurch deren blutdrucksenkende Wirkung verstärkt wird.

Typisch für das Glaukom sind dystrophische Veränderungen in verschiedenen Geweben des Auges, insbesondere im Sehnervenkopf. Die Entwicklung dieser Veränderungen kann mit Hilfe von vasodilatierenden Arzneimitteln, Angioprotektoren und Mitteln, die die Stoffwechselprozesse im Auge verbessern, verzögert werden.

Aufgrund der mangelnden Blutversorgung der Augen bei Glaukom bei der Behandlung von Patienten nehmen Vasodilatatoren (Nicotinsäure, Nicovirin, Nigexin, No-Spa) und Arzneimittel, die die Blutaggregationseigenschaften (Pentoxifyllin, Trental) verbessern, einen bestimmten Platz ein. Dies verbessert die Durchblutung des Auges und wirkt sich positiv auf den Zustand der Gesichtsfelder aus.

Vasodilator-Medikamente werden vorwiegend bei Patienten mit Offenwinkelglaukom mit Kompensation und anhaltender Unterkompensation von IOP verschrieben. Gleichzeitig ist die Kontrolle des Blutdrucks erforderlich.

Mittel zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen in Augengeweben umfassen B-Vitamine (B1, B6, B12, B15) sowie Adenosintriphosphat (ATP) und Cocarboxylase. Wir haben die Wirksamkeit der Verwendung von Antioxidantien nachgewiesen - Alpha-Tocopherol (Vitamin E) usw.

Google+ Linkedin Pinterest